Monotypie überarbeitet auf Papier und Leinwand

Nummer
24-TSIOA
Titel
Monotypie überarbeitet auf Papier und Leinwand
Dozenten
Info
Ölfarbe wird auf Platten gewalzt, darüber der Farbträger gehängt; durch Druckmomente die zum Beispiel mit Wachskreide dann auf der Rückseite entstehen ist das Resultat ein nicht wiederholbarer, individueller und spiegelverkehrter Abzug bzw. Druck.
Das Experimentierfeld ist weitläufig da die Möglichkeiten der Monotypie sich als Positivdruck und Negativdruck vielfach ergänzen lassen.
Die Zeichenmethodik kann von diffizilen Linien bis hin zu großflächigen Druckmomenten eine komplexe und differenzierte Bildsprache erzeugen.
Zeitraum
Mo. 19.08.2024 - Fr. 23.08.2024 
Dauer
5 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
700,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
12 
Fotos: