Im Dialog mit der Farbe

Nummer
24-BENDA
Titel
Im Dialog mit der Farbe
Dozenten
Info
Im Dialog mit dem Material der Farbe entwickelt sich die jeweilige malerische Tat, von großer Geste bis hin zur freien, feinen Zeichnung. Ausgangspunkt ist der malende Mensch im Austausch mit dem Material der Farbe. Von individuellen Interessen und Suchbewegungen geleitet entstehen Bilder, die in dem Workshop in Einzelcolloquien und Gruppencolloquien besprochen werden.

In die Malerei können Kurzskizzen, Bewegungsspuren, Zufallsverfahren, Natur-, Architektur- und Landschaftsstudien einfließen. Wichtig ist dem Experimentell-Spielerischen Raum zu geben und Seherfahrungen zu erweitern - immer in Rückkoppelung an die eigene Motivation, die als Referenzpunkt und Kriterium dafür gilt, was Bestand hat.

Optional wird es eine kurze Grundlageneinführung in die Maltechnik geben, die einige wichtige Aspekte der Farbe, deren Aufbau und Eigenschaften vorstellt.

In den Gruppencolloquien werden, ausgehend von den entstandenen Arbeiten, parallel Künstler:innenpositionen vorgestellt, die thematisch Bezug nehmen.

Der Workshop gestaltet sich inhaltlich frei, entlang der Interessen der Malenden.
Dafür ist es hilfreich im Vorfeld Material zu sammeln. Einige Beispiele hierzu wären bestimmte Künstler:innenpositionen, Fotos, Literatur, Musik, als auch Alltagsgegenstände, Skizzen, Comics, Filmausschnitte, Farbzusammenstellungen, Gerüche, kulturell geprägte Muster, Biografisches etc.
Alles mit einer speziellen Wichtigkeit für die Person, welche diese mitbringt und von denen ein gestaltender Impuls ausgehen kann.
Zeitraum
Mo. 22.07.2024 - Fr. 26.07.2024 
Dauer
5 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
500,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
12 
Fotos: