Es ist nicht sicher, ob die Lehrveranstaltung "Freies Arbeiten mit Ton" (Nr. 20-WAGNM1) zur Merkliste hinzugefügt wurde. Bitte überprüfen Sie die Merkliste und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Freies Arbeiten mit Ton

Zurück zur Übersicht
Diese Veranstaltung ist bereits auf Ihrer Merkliste
Nummer
20-WAGNM1
Titel
Freies Arbeiten mit Ton
Dozenten
Info
Gegenständlich abstrakt experimentell

Ton ist ein archaisches, elementares Material, das seit jeher Menschen dazu angeregt hat, etwas daraus zu formen oder zu bauen. Dieses Seminar fördert den freien, kreativen Umgang mit dem Material und zeigt die verschiedenen Arbeitsweisen und Techniken auf. Es zielt ganz bewusst auf das Erkennen, bzw. Sehen und Erspüren einer plastischen Form und soll so zu einer eigenständigen Plastik führen. Dabei sind Tektonik, Proportion, Spannung, Statik, Oberfläche wichtiger als gegenständlich oder abstrakt. Das Material (grob schamottierter Ton) erlaubt einen konstanten, zügigen Hohlaufbau ebenso wie eine experimentelle Arbeitsweise. Meine Aufgabe als Dozent sehe ich darin, die kreativen Anlagen jedes einzelnen Teilnehmers/ einzelnen Teilnehmerin zu erkennen, zu fördern und sie auf dem Schaffensprozess zu begleiten und zu inspirieren.
Zeitraum
Mo. 22.06.2020 - Fr. 26.06.2020 
Dauer
5 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
520,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
Fotos:
Zurück zur Übersicht