Es ist nicht sicher, ob die Lehrveranstaltung "Gesprüht, gemalt, gezeichnet – der komponierte Zufall" (Nr. 20-LANZS) zur Merkliste hinzugefügt wurde. Bitte überprüfen Sie die Merkliste und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Gesprüht, gemalt, gezeichnet – der komponierte Zufall

Zurück zur Übersicht
Diese Veranstaltung ist bereits auf Ihrer Merkliste
Nummer
20-LANZS
Titel
Gesprüht, gemalt, gezeichnet – der komponierte Zufall
Info
In diesem Kurs experimentieren wir mit Freude und Lust mit unterschiedlichen Farbaufträgen, wir malen nicht nur mit dem Pinsel! Der Farbe wird Raum gelassen, sich eigene Wege zu bahnen, scheinbar zufällig und doch gesteuert. Wir sprühen, zeichnen, tropfen, schütten, drucken oder tragen Farbe mit den Fingern auf! Mit Klebebändern und Schablonen erzeugen wir Auslassungen. Wir lassen die Schwerkraft wirken und Farbe herunterlaufen. Linien und Kleckse bilden ganz eigene, besondere Formen! Auch Sprühdosen und Blumenspritzen kommen zum Einsatz, denn damit kann wunderbarer Farbnebel erzeugt werden. Eine gesprühte Linie hat im Vergleich zu einer gemalten ganz weiche Umrisse und die Farbe erreicht den Malgrund ohne dass ich ihn berühre.

Wir beobachten während des Malprozesses genau, welche malerischen Phänomene auf der Fläche passieren. Was entsteht hier vor meinen Augen? Wieviel Zufall lasse ich zu und wann greife ich ein? Wie komponiere ich mein Gemälde und bringe Struktur in die Fläche? Und wie kann ich daraus eine eigene, abstrakte Formensprache entwickeln? Wir diskutieren immer wieder gemeinsam und in individuellen Einzelgesprächen. Und führen dabei den malerischen Zufall zum komponierten Bild.

Basis für den Kurs ist die Acrylmalerei und andere wasserlöslichen Techniken auf unterschiedlichen Gründen. Der Kurs richtet sich an Experimentierfreudige und Abenteuerlustige!
Zeitraum
Mi. 27.05.2020 - So. 31.05.2020 
Dauer
5 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
450,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
12 
Fotos:
Zurück zur Übersicht