Malerei/ Abstrakte Formen der Natur

Zurück zur Übersicht
Merkliste
Nummer
20-HARTK
Titel
Malerei/ Abstrakte Formen der Natur
Dozenten
Info
Zu Beginn des Kurses werden Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte gezeigt und ein Bogen zur zeitgenössischen Kunst geschlagen bis hin zu den Blätterbildern von Christopher Wool und den Schleifenbildern von Sigmar Polke.

Die Formen von Pflanzen haben Künstler aller Zeiten fasziniert. Sie sind u.a. zu entdecken als Verzierungen auf Säulenkapitellen, als Ornamente und auf geschmiedeten Gartenzäunen. Ausgehend von Karl Blossfeldts "Urformen der Kunst" möchte der Kurs den Blick auf die Natur und deren Reichtum an inspirierenden Formen schärfen.
Anhand von Beispielen aus der Kunstgeschichte und botanischen Schautafeln aus dem 19. Jahrhundert gibt der Kurs eine kurze Einführung in die Thematik.

Mitzubringen sind Skizzen, Fotografien oder Kopien von Blüten, Blättern, Zweigen, Stängeln, Lilien und ähnlichem in unterschiedlichsten Formen und Perspektiven. Gefragt sind bildnerischer Eigensinn, künstlerische Kühnheit und Vorstellungskraft, wobei es den Teilnehmern frei steht in der Malerei den Abstraktionsgrad so weit zu entwickeln, dass er sich von realistischen Darstellungsweisen löst. Es besteht die Möglichkeit zu experimentieren.
Zeitraum
Mo. 10.02.2020 - Fr. 14.02.2020 
Dauer
5 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
350,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
12 
Fotos:
Zurück zur Übersicht

Merkliste