Es ist nicht sicher, ob die Lehrveranstaltung "Der feine Grat zwischen Realität und Freiheit" (Nr. 19-GEISS3) zur Merkliste hinzugefügt wurde. Bitte überprüfen Sie die Merkliste und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Der feine Grat zwischen Realität und Freiheit

Zurück zur Übersicht
Diese Veranstaltung ist bereits auf Ihrer Merkliste
Nummer
19-GEISS3
Titel
Der feine Grat zwischen Realität und Freiheit
Dozenten
Info
Es geht um freie Malerei und gleichermaßen um Realität. Wie kommen diese beiden Extreme zusammen? Die Realität soll während des Malprozesses immer wieder für die Formengebung verantwortlich sein, die freie Malerei zerstört sie wieder. So bauen wir Schicht für Schicht auf, schaffen eine malerische Dichte, finden Kriterien für und wider und beschließen irgendwann, dass eine Arbeit fertig ist.
Die realistischen Grundlagen können gleichermaßen beliebig sein oder sich auch auf ein ganz konkretes Thema beziehen. Trotzdem ist das Ziel nicht die sichtbare Abbildung einer Realität. Es wird eine auf- und anregende Auseinandersetzung mit Malerei, Realität und Freiheit sein.
In dem Seminar können in Einzelgesprächen auch Themenbesprechungen für den Studiengang Malerei 2020 stattfinden.
Zeitraum
Mo. 09.12.2019 - Sa. 14.12.2019 
Dauer
6 Tage 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
600,00 €  
Maximale Teilnehmerzahl
14 
Fotos:
Zurück zur Übersicht